Bogota Touristeninformation

Bogota Travel Guide

Last updated on May 27th, 2020 at 08:00 pm

Die Hauptstadt Kolumbiens ist das politische, wirtschaftliche, administrative, industrielle, kulturelle und touristische Zentrum des Landes. Sie wird von den imposanten Heiligtümern von Monserrate und Guadalupe bewacht. Auf 2’630 Metern über Meer gelegen, ist Bogota die dritthöchste Hauptstadt der Welt. Die Temperatur beträgt zwischen 6 und 18 Grad Celsius und kann innerhalb des gleichen Tages extrem schwanken. In und um die kolumbianische Hauptstadt gibt es viel zu entdecken. Einzigartig sind zum Beispiel die Paramos, eine spezielle tropische Vegetationsform oberhalb der Waldgrenze zwischen 3000 und 4800 Metern über Meer. Einer der bekanntesten Paramos ist Sumapaz. Er verfügt über eine der ergiebigsten Wasserquellen des Landes. Die Vielfalt von Bogotá kann auf seine Geschichte zurückgeführt werden. Zur Gründungszeit kam es zu erbitterten Konflikten zwischen den ersten Siedlern – den Muiscas – und den spanischen Konquistadoren. Eine Konfrontation, prägend für das spätere Nebeneinander von präkolumbianischen Traditionen und europäischer Architektur. Bogotá steht aber auch für Multikulturalismus und die harmonische Existenz von kolonialer und zeitgenössischer Geschichte. Bogotá ist auch Treffpunkt von Menschen aus allen Regionen des Landes. Eine Stadt der offenen Türen mit ausgezeichneten Angeboten in allen Bereichen und unendlich vielen Ausflugsmöglichkeiten.

Wenn Sie noch mehr Informationen suchen, empfehlen wir Ihnen, unseren Bogota-Reiseführer zu lesen. Als in Bogota ansässiges Reisebüro geben wir Ihnen jedenfalls den besten Rat, den Sie über Kolumbien finden.

https://www.pelecanus.com.co/wp-content/uploads/2019/09/Portada.jpg

Der internationale Flughafen El Dorado International Airport liegt 45 Minuten vom historischen Zentrum von Bogota entfernt. Die Transportzeiten unterliegen den jeweiligen Verkehrsbedingungen. Aufgrund mangelnder Verkehrsinfrastruktur kann es zu starken Verzögerungen kommen.

Bogotá ist für sein abwechslungsreiches und konstantes kulturelles Angebot bekannt. Viele der qualitativ hochstehenden Veranstaltungen sind kostenlos.

  • März: Iberoamerikanisches Theaterfestival
  • April: Iberoamerikanisches Theaterfestival, Internationale Buchmesse Bogotá, Eurocine
  •  Juli: Rockfestival im Park
  • August: Bogotá Karneval, Sommerfest, Salsa al Parque Festival
  • September: Jazzfestival im Park, Internationales Jazzfestival des Teatro Libre
  •  Oktober: Internationale Bogotá Messe, Bogotá Filmfestival, Hip-Hop Festival im Park
  •  November: Opernfestival im Park
  •  Dezember: Expoartesanías

Für den Besuch von Monserrate und Guadalupe empfehlen wir sportliche Bekleidung.

Aufgrund der Höhe von Bogota sollte zudem der Sonnenschutz entsprechend angepasst werden. Sofern Besucher von tieferen Lagen her anreisen, empfehlen wir die ersten Tage körperliche Anstrengungen einzuschränken und regelmässig zu Trinken.

Das Klima von Bogotá ist unberechenbar. Das Bergwetter kann innerhalb von Stunden sein ganzes Sortiment von Sonne, Regen, Hagel, Hitze und Kälte ausspielen. Die Kleidung sollte entsprechend angepasst werden.

Angebot

Goldmuseum

Das Goldmuseum der Banco de la República wurde zum Nationaldenkmal erklärt und gilt weltweit als das bedeutendste seiner Art. Es werden über 34’000 Goldschmiedearbeiten und 20’000 steinzeitliche Objekte, Keramik, Textilien und Edelsteine aus den Kulturen der Quimbaya, Calima, Tayrona, Sinú, Muisca, Tolima, Tumaco und Malagana ausgestellt.

Botero Museum

Dank einer Spende vom Meister Fernando Botero persönlich werden im Botero Museum im Stadtzentrum über 200 Werke ausgestellt.
Das Museum befindet sich im ehemaligen Erzbistum der Stadt und dient seit dem Jahr 2000 als Besucherzentrum. In den Räumlichkeiten werden diverse grosse Meister und die wichtigsten künstlerischen Strömungen unserer Zeit ausgestellt.

Museum Quinta de Bolívar

Das fünfte Landhaus gehörte ab 1820 dem lateinamerikanischen Unabhängigkeitshelden Simón Bolívar. Es wurde ihm von der Regierung der Nueva Granada als Zeichen der Dankbarkeit überreicht. Es war Wohnort von Bolivar, hier feierte er seine militärischen Siege und fand nach der Septembrina-Verschwörung Zuflucht.

Hügel von Monserrate

Monserrate liegt in den östlichen Hügeln auf 3’152 Metern über Meer und ist das Wahrzeichen von Bogotá. Der grosse touristische Zustrom ist vor allem auf den herrlichen Panoramablick auf die Stadt zurückzuführen. Der Hügel war schon vor der Kolonialzeit ein Wallfahrtsort. Der Statue von Monserrate werden Heilkräfte zugeschrieben, weshalb sie jährlich tausende von Pilgern anzieht. Monserrate kann zu Fuss über den Fussgängerweg oder per Gondelbahn oder Standseilbahn erreicht werden.

Simon Bolívar Park

Der Stadtpark von Simón Bolívar ist der grösste und wichtigste Park von Bogotá. Die «Lunge» im Herzen der Stadt besticht durch ihre üppigen Grünflächen. Es finden zahlreiche kulturelle, sportliche und künstlerische Veranstaltungen statt, die zu einem wesentlichen Bestandteil der kulturellen Agenda zählen.

Botanischer Garten von Bogotá

José Celestino Mutis ist der grösste Botanische Garten Kolumbiens und das wichtigste Forschungs-, Bildungs- und Freizeitzentrum der Hauptstadt. Im farbenfrohen Garten gibt es Ausstellungen von Nebel-, Anden- und Eichenwald, Nadelholz, Heilpflanzen sowie ein Gewächshauskreislauf mit Pflanzen des warmen, trockenen und regnerischen Klimas.

La Candelaria – Historisches Zentrum

Das Stadtviertel La Candelaria bewahrt das Erbe der Kolonie und der Republik. Hier findet man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von historischem und kulturellem Wert. Seine engen und bunten Gassen waren die Wiege der kreolischen und spanischen Aristokratie.
Betrachten Sie auf einem Rundgang die historischen Bauten, besuchen sie die wichtigsten Museen und lernen Sie die fesselnde Geschichte der Hauptstadt und des Landes kennen.

Das Zentrum von Bogotá vereint eine grosse Anzahl an Universitäten und ist weltweit für Strassenkunst bekannt, die verschiedene Botschaften sozialer, kultureller und künstlerischer Themen vermittelt.

Zona G

Dieses Viertel ist vor allem durch seine diversen kulinarischen Angebote bekannt. In der Vielzahl von Restaurants findet sich für jeden Geschmack etwas – vom Fast Food bis zur Gourmetküche.

Marktplatz von Paloquemao

Auf dem grossen Markt werden nicht nur Gemüse, Früchte, Blumen, Fleisch und Fisch feilgeboten. Auf seiner riesigen Fläche finden sich Käufer und Verkäufer verschiedenster Artikel. Kaum ein anderer Ort zeigt einen Querschnitt durch alle sozialen Schichten auf eine derart spektakuläre Weise.

Zona T

In diesem Ausgangsviertel wummern an den Wochenenden die Bässe und reihen sich Bars an Kaffees und Restaurants. Ein Besuch lohnt sich aber nicht nur für heisse Partynächte – probieren Sie tagsüber in einem der Kaffees oder Restaurants eine der lokalen Spezialitäten. Im Einkaufszentrum Andino vertreibt man sich die Zeit bei einem Einkaufsbummel.

Andere Sehenswürdigkeiten

Museum der Unabhängigkeit Casa del Florero

Nationalmuseum

Hügel von Guadalupe

Usaquén

AKTUELLE HÖHEPUNKTE

Leave a Reply

Related Posts

On our Blog you will find information about our past experiences as well as useful tips for planning your trip to Colombia.