2021 Cartagena Kolumbien Reiseführer vom Experten

Clock Tower Cartagena

Last updated on January 23rd, 2021 at 03:37 pm

Liebe Leser

Einleitung

Cartagena 

Cartagena ist die Hauptstadt des Departements Bolívar. Es wurde 1533 als spanische Kolonie gegründet und hatte einen großen Seehafen, von dem aus verschiedene Produkte in die Metropole weiter verschifft wurden. Das Departement befindet sich an der karibischen Küste und hat eine durchschnittliche Temperatur von 27ºC (80ºF). Mit einer Fläche von rund 600 km2 besitzt Cartagena eine Bevölkerung von etwa 1 Million Menschen. Es ist die touristischste Stadt in Kolumbien. Sie wird von Ausländern sowie von Kolumbianern besucht.

Mehr Informationen zu Kolumbien, seinen Reisedestinationen und vieles mehr, finden Sie in unserem Kolumbien Reiseführer.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Cartagena

Touren

Kostenlose Tour Cartagena

täglich ab 10.00 Uhr und 16.00 Uhr kostenlose Führung durch die Altstadt. Start an der  Plaza de Santa Teresa.

Beyond Colombia

Verschiedene kostenlose Führungen. Der “Klassiker” beginnt jeden Tag um 10 und 16 Uhr an der großen Statue auf dem Platz Camellón de los Mártires.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten innerhalb von Cartagena

Es gibt viele Möglichkeiten Cartagena kennenzulernen. Wenn Sie möchten, können Sie eine Kutschfahrt durch die ummauerte Stadt buchen. Man kann die Stadt auch mit dem Fahrrad erkunden, ein Service, der von einigen Hotels und Agenturen angeboten wird. Eine Fahrt durch die Stadt in einem traditionellen Chiva, bei dem man laute Musik hört und traditionellen kolumbianischen Alkohol trinkt, ist eine ganz andere Art, die Stadt kennenzulernen. Dies macht vor allem im Freundeskreis und größeren Gruppen sehr viel Spaß.

Cartagena Tour in Chiva

Museen

 Palast der Inquisition (Historisches Museum von Cartagena)

Wenn Sie sich für die Geschichte von Cartagena und Kolumbien interessieren, ist dieses Museum ein Muss. In einem wunderschönen Gebäude des 18. Jahrhunderts findet man neben den verschiedenen Ausstellungen die ganze Geschichte der Region.

Das Historische Museum von Cartagena befindet sich an der Plaza de Bolívar, einem der schönsten und Plätze der Stadt. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 18:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr Der Eintritt für Erwachsene kostet 21.000 COP.

 Zenú Gold Museum

Vor der Ankunft der Spanier lebte die einheimische Zenú-Kultur im Süden von Cartagena. In diesem Museum befinden sich 902 archäologische Objekte (unter anderem Gold, Keramik, Muscheln und Knochen), die dem Besucher Einblick in die Pre-Koloniale Äre der Region geben.

Das Museum befindet sich in der Mitte der ummauerten Stadt und ist zu Fuß leicht zu erreichen.

 Marinemuseum der Karibik

Wie der Name schon sagt, konzentriert sich dieses Museum auf die Marinegeschichte des Landes. Es zeigt Modelle von Schiffen, Booten, Offiziers- und Piratenkleidern und andere Objekte aus der Kolonialzeit. Es stehen Videoguides in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Das Marinemuseum ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet und der Eintritt kostet 16.000 COP (5 USD).

Facade of the Naval Museum of Cartagena

 Museum für moderne Kunst

Der perfekte Zeitvertreib für alle Kunst Interessierten. Das Museum für moderne Kunst in Cartagena wurde 1960 gegründet und ist das erste Museum für moderne Kunst in Kolumbien. In seinem Inventar befinden sich mehr als 400 Werke. Man findet Werke von kolumbianischen Künstlern der Region (einige der repräsentativsten des Landes).

Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 19 Uhr, samstags von 9 bis 13 Uhr und sonntags von 16 bis 21 Uhr. Der Eintritt kostet 10.000 COP (3 USD)

Öffentliche Plätze

 Die Stadtmauern

Die Mauern von Cartagena de Indias wurden am Ende des 16. Jahrhunderts erbaut, um die Stadt vor Angriffen feindlicher Armeen und Piraten zu schützen. Sie wurden erhalten und restauriert, damit die Besucher der Stadt ihre Schönheit genießen können.

Ich persönlich empfehle den Besuch der San Francisco Javier Bastion für eine Kokosnusslimonade. Den besten Sonnenuntergang der Stadt geniesst man auf jeden Fall im Café del Mar. Man erhält dort köstliche Drinks und etwas zu Essen. Ab 17 Uhr wird es aber bereits ziemlich voll. Die Preise sind entsprechend hoch.

Eine sehr gute Alternative bietet die gegen Westen zugeneigte Mauer. Auf dieser kann man entlang spazieren und entspannt ein Bier trinken. An Händlern die einem ein kühles Bier offerieren mangelt es jedenfalls nirgends.

The main points of the wall are:

  • Bastion Santa Catalina
  • Der Markt der Gewölbe, wo man auch verschiedene Geschäfte findet
  • Das Bollwerk von Santo Domingo
  • Das Denkmal für India Catalina

Bastion of Santa Catalina in Cartagena

Bocagrande

Dies ist das moderne Viertel von Cartagena, in dem sich auch die nächsten Strände befinden. Diese empfehle sie jedoch meiner Erfahrung nach nicht, da diese immer sehr überfüllt sind und Straßenverkäufer und Massageladies ein Ärgernis darstellen. Außerdem ist der Strand nicht wirklich schön.

Es befinden sich dort auch mehrere große und eines der größten Einkaufszentren der Stadt, dem Einkaufszentrum Plaza Bocagrande

Es gibt auch diverse Restaurants

Bocagrande liegt etwa 10 Gehminuten vom historischen Zentrum der Stadt entfernt und kann zu Fuß am Strand entlang, mit dem Bus oder dem Taxi erreicht werden. Die Menschen begannen, diesen Bereich der Stadt zu verlassen, als der Strandtourismus in Cartagena ankam und das historische Zentrum bis Jahre nach seiner Genesung verließ. Gegenwärtig werden die meisten Immobilien in der Gegend gewerblich genutzt, so dass die meiste Zeit viel los ist.

San Felipe de Barajas Castle (Befestigung von San Felipe de Barajas)

San Felipe ist mehr als eine Burg, es ist eine Festung, die für den gleichen Zweck wie die Mauer gebaut wurde, nämlich für die Verteidigen der Stadt vor möglichen Eindringlingen. Der Bau begann 1536 an einem strategischen Ort, der aufgrund seiner Höhe die Überwachung feindlicher Bewegungen aus der Ferne ermöglicht. Im Jahr 1741 konnte die Stadt sogar einem Angriff von mehr als 27.000 englischen Soldaten mit nur 3.600 Soldaten zu ihrer Verteidigung standhalten.

Die Festung hat eine sehr interessante Geschichte und ist einer der meistbesuchten Wahrzeichen in Cartagena. Ich empfehle einen Besuch nicht mittags, da die Sonne in Cartagena sehr stark ist und es kaum Schatten gibt. Ich empfehle ebenfalls einen Besuch mit einem Fremdenführer. Mann kann dann die Tunnels besuchen und erfährt die ganze interessante Geschichte. Außerdem ist die Aussicht spektakulär und perfekt für Selfies.

Öffnungszeiten sind von Montag bis Sonntag 8 Uhr bis 19 Uhr und der Eintrittspreis beträgt 25.000 COP (Preis 2019). Weitere Informationen zu dieser und anderen Befestigungen finden Sie unter: http://fortificadoscartagena.com/en/.

Castillo de San Felipe de Barajas

Ummauerte Stadt

Das von alten Mauern umgebene historische Zentrum von Cartagena ist ein farbenfroher Ort mit klassischer Architektur. Die Vergangenheit wird hier bewahrt. Es gibt viele historische Gebäude in sehr gutem Zustand die als Hotels, Restaurants, Bars, Cafés oder Geschäfte genutzt werden.

Da es an manchen Tagen extrem heiß und feucht werden kann, empfehle ich persönlich jeweils eine ausgedehnte Siesta im klimatisierten Hotelzimmer einzulegen. Ich zumindest bin jeweils lieber am Abend unterwegs, da dann auch die ganze Romantik der Lichter zum tragen kommt.

Cartagena Walls

Muelle de la Bodeguita y de los Pegasos

Die beiden alten Häfen von Cartagena, von denen aus Handel mit Spanien und anderen Ländern betrieben wurde, befinden sich beiden in der Bucht von Animas.

Von dort aus fahren Boote zu mehreren Inseln in der Nähe von Cartagena.

Kirchen und Klöster

Convento de la Popa

Dieses Kloster und die Kirche befinden sich am höchsten Punkt in Cartagena, von wo aus man einen Panoramablick über die Stadt genießen kann. Das Kloster wird von der Ordensgemeinschaft der Augustiner seit 1610 bewohnt und seitdem verehren die Einheimischen die Jungfrau der Candelaria.

Wir empfehlen den Besuch mit einer geführten Tour oder zumindest mit einem Fahrzeug da eine Anreise zu Fuß als nicht sicher eingestuft werden muss.

San Pedro Claver Kloster und Kirche

Diese Kirche befindet sich vor dem Zollplatz und bewahrt die Überreste des Schutzpatrons der Menschenrechte, der ihr den Namen gibt. Dieser seit der Kolonialzeit sehr gut erhaltene Tempel wird von vielen Paaren zur Feier ihrer Hochzeit ausgewählt (Cartagena ist eine beliebte Heiratsdestination). Außerdem gibt es ein Museum, in dem man mehr über das Leben dieses Heiligen erfahren kann.

San Pedro Claver Church

Kathedrale von Cartagena – Kathedrale der Heiligen Katharina von Alexandria

Für mich ist diese eine der fotogensten Kirchen, die ich je gesehen habe, besonders nachts. Sie ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die sehr auffällige Architektur ist außergewöhnlich und im Innern findet man diverse Gemälde.

Kloster Santo Domingo

Eine weitere Kirche mit viel Geschichte. Das Kloster gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Cartagena. Erst kürzlich restauriert, gehört das Kloster und die Kirche seit dem 16. Jahrhundert zum Dominikanerorden.

Kirche Santo Toribio

Diese Kirche aus dem 17. Jahrhundert wurde zum Nationaldenkmal erklärt und befindet sich im Viertel San Diego im historischen Zentrum.

Plätze und Märkte

Plaza de los Coches

Auf diesem Platz steht die Statue des spanischen Eroberers Pedro de Heredia, der Cartagena gründete. An diesem Platz befindet sich der Glockenturm, welcher zu den Häfen und in das Viertel Getsemaní führt.

Plaza de los Coches in Cartagena

Plaza de la Aduana

Dies ist der größte Platz im historischen Zentrum. Hier finden Sie verschiedene Verkäufer von Obst, Wasser, Süßigkeiten usw. In der Mitte des Platzes befindet sich eine Statue von Christoph Kolumbus, dem “Entdecker” Amerikas.

Christopher Colombus Statue in Cartagena

Plaza de Bolívar

Wie in vielen Teilen Südamerikas und in den meisten Städten Kolumbiens ist der Hauptplatz nach dem Befreier Simon Bolivar benannt. Inmitten des grünen Parks voller Bäume, die dem Besucher Schatten bieten, steht die Statue des Generals Simón Bolívar. Vor diesem Platz befindet sich der Palast der Inquisition (Historisches Museum von Cartagena).

Las Bóvedas

Ursprünglich als Lagergewölbe gebaut und später als Gefängniszelle genutzt, sind die Gewölbe ein guter Ort, um Souvenirs und kolumbianischen Handwerkskunst zu kaufen. Es ist ein sehr touristischer Ort. Man hat außerdem auf das Meer.

Mercado Bazurto

Wenn Sie nach einem authentischen Erlebnis suchen und mehr über die kolumbianische Küche und Kultur erfahren möchten, ist dies das perfekte Ausflugsziel. Der traditionelle kolumbianische Markt wird von Touristen noch nicht sehr frequentiert. Man findet dort Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Kräuter und natürliche Arzneimittel. Man kann auch typische lokale Gerichte probieren und die Herzlichkeit der Einwohner von Cartagena kennen lernen.

Ausserhalb der Stadt

Totumo Vulkan

Ja, es gibt einen Vulkan in der Nähe von Cartagena und man kann den Krater bezwingen!

Die Einheimischen und Touristen besuchen diesen Ort zu medizinischen Zwecken, da sich im Innern des Vulkankegels nicht Lava, sondern Schlamm befindet. Mit einer Höhe von 15 Metern bietet der Krater ungefähr 15 Personen gleichzeitig Platz. Nach einem entspannenden Schlammbad kann man sich in einer nahen Lagune die Haut wieder abspülen.

Der Vulkan befindet sich ungefähr 1 Stunde von Cartagena entfernt. Man folgt lediglich der Straße, nach Barranquilla, der Vía al Mar. Der Eintritt zum Vulkan kostet ungefähr 10.000 COP (3 USD).

Aviario Nacional

In diesem Vogelpark bekommt man einen Eindruck über die biologische Vielfalt Kolumbiens. Auf 7 Hektar, verteilt auf verschiedenen Ökosystemen (tropischer Regenwald, Küste und Wüste), können Besucher die große Anzahl von Vögeln aus Kolumbien und Lateinamerika bewundern. Die Tour dauert circa 2 Stunden.

Die Anfahrt dauert von Cartagena aus circa 1 Stunde. Der Eintritt für ausländische Erwachsene beträgt 60.000 COP (18 USD).

In Cartagena gibt es zudem 2 gute Golfplätze. Sollte Ihnen das Golfspiel zusagen, Kolumbien ist ein absolutes Golferparadies und glücklicherweise sind wir auf Golfreisen in Kolumbien spezialisiert. Sie finden nützliche Informationen im vorhergehenden Link.

Inseln in der Nähe von Cartagena

Insel Barú

Baru ist in Wirklichkeit keine Insel sondern nur eine Halbinsel und berühmt für ihr kristallklares Wasser. Der einzige öffentliche Strand ist Playa Blanca. Die meisten Strände sind privat und bieten verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten, darunter das luxuriöse Hotel Las Islas (https://www.pelecanus.com.co/en/las-islas-hotel-near-cartagena) -Kolumbien /).

Rosario-Inseln

Dieser Archipel besteht aus 28 kleine Inseln, die von Korallenriffen umgeben sind. Neben Tauchen und Schnorcheln und Genießen der wunderschönen Farben unter Wasser gibt es auch Wassersportmöglichkeiten.

Zu den Rosario Inseln gehören auch die Corales del Rosario und der Nationalpark San Bernardo.

Insel Tierra Bomba

Diese Insel befindet sich in unmittelbarer Nähe von Cartagena. Boottransporte findet man am Pier neben dem Krankenhaus Bocagrande. Eine Überfahrt kostet zwischen 20.000 und 25.000 COP (8 USD). Es ist eine sehr gute Option, um einen Tag zu verbringen. Auf der Insel gibt es auch mehrere Hotels und an den Privatstränden wird man auch nicht von Strandverkäufern belästigt. Ein guter Plan für einen ruhigen Tag.

Strände um Cartagena

Fenix ​​Beach

Nur 10 Minuten von Cartagena entfernt liegt Fenix ​​Beach. Auf der Insel Tierra Bomba gelegen, bietet dieses Hotel Tagespläne, bei denen Touristen am Hafen von Cartagena abgeholt werden können. Es ist ein klassischer Beach Club mit schönen Strandbetten, guter Musik und Essen sowie Aussicht auf Cartagena.

Boca Grande

Bocagrande ist einer der Stadtstrände und meiner Meinung nach mehr Tortur als Entspannung. Nicht nur ist es nicht sehr sauber und meist sehr voll, man wird auch ununterbrochen von aufdringlichen Verkäufern belästigt.

Drone photo of Bocagrande Cartagena

El Laguito

El Laguito ist ein Gebiet am Ende der Halbinsel Bocagrande. Es hat einen Strand, der von Einheimischen besucht wird, und bietet Wassersportmöglichkeiten. Es gibt auch eine große Auswahl an Restaurants und Bars, mit inbegriffen sind natürlich auch die Straßenverkäufer.

La Boquilla

Dieser Strand erinnert ein bisschen an Miami Beach. Der Strand ist riesig und die Hotels reihen sich Kilometerweit. La Boquilla liegt in unmittelbarer Nähe zum Flughafen.

Es gab jedoch in der Vergangenheit viele Betrügereien und Touristen mussten überhöhte Preise bezahlen. Ausserdem gibt es in der Umgebung immer wieder Raubüberfälle. Mann sollte sich also vorher überlegen, ob man diesen Strand wirklich besuchen möchte.

Manzanillo

Etwa 30 km nördlich von Cartagena liegt der Strand Manzanillo del Mar. Ich habe gehört, dass dieser Strand vor einigen Jahren eine großartige Alternative zu Bocagrande und El Laguito war, aber die Preise steigen auch dort und die Sicherheit ist heute nicht ganz klar. Der normale ausländische Tourist hat jedoch keinen Anlass, diesen entfernten Strand zu besuchen.

Playa Blanca

In meinem separaten Blog über die schönsten Strände Kolumbiens ist auch ein Absatz Playa Blanca gewidmet.

Ich bin kein Fan von diesem Strand. Er ist meist überbevölkert und der unkontrollierte Touristenstrom zerstört die schöne lokale Natur. Abfallkonzept? Nachhaltigkeit? Wer einen Blick hinter den Strand wirft, versteht sofort warum dieser Ort gemieden werden sollte.

Golf spielen in Cartagena

In Cartagena gibt es zwei Golfclubs. Man kann entweder im Golf Club Campestre oder im TPC Karibana seinen Lieblingssport genießen. Sollten Sie ein Golfer sein, melden Sie sich direkt bei uns, denn Kolumbien ist ein regelrechtes Golfparadies. Wir sind ebenfalls spezialisiert auf Golfreisen in ganz Kolumbien.

Unterkünfte in Cartagena – Hotels und Hostels

Cartagena ist eine der Top Reisedestinationen in Kolumbien. Die Dichte an Luxus- und Boutique Hotels ist dermaßen groß, dass wir dazu einen separaten Artikel mit den 20 besten Hotels in Cartagena verfasst haben.

Eine ähnliche Übersicht der Hostels in Cartagena wird noch folgen.

Unterkünfte außerhalb Cartagena

Morros in der Gegend von La Boquilla

Dieses Gebiet befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Flughafen und bietet mehrere Hotels direkt am Strand. Jedes Hotel hat einen eigenen Privatstrand und ist daher eine gute Option für Besucher, die das karibische Meer in Sichtweite haben möchten.

Manzanillo

Dieses Gebiet befindet sich circa 20 Minuten nördlich der Stadt. Es ist ähnlich wie La Boquilla mit mehreren Hotels direkt am Strand. Man findet dort jedoch wiederum Strassenhändler, was für mich ein andauerndes Ärgernis ist.

Inseln

Verschiedene Inseln in der Nähe von Cartagena bieten ebenfalls ein großartiges Angebot an Unterkünften. Man kann sogar ganze Inseln mieten. Wer also Sonne, Strand, Meer und Ruhe sucht, sollte diese Optionen sicherlich prüfen.

Kaffee trinken in Cartagena

Café del Mar
Historical Centre, Baluarte de Santo Domingo
Kein Kaffee im traditionellen Sinne aber man bekommt auch Kaffee.

San Alberto
Historical Centre, Calle de Los Santos de Piedra Cra. 4 #34-1
Einer der meist prämierten Kaffees in Kolumbien. Die Produkte stammen von der Kaffeefarm in Buenavista, Quindío

Librería Abaco
Historical Centre, Cl. 36 #3-86
Ein ruhiger Ort, um zu arbeiten und einen Kaffee oder eine Limonade zu trinken

Café Época
Historical Centre, Calle de la Artilleria #33-24
Eines der besten Cafés der Stadt und mit gut ausgebildetem Personal

Beiyu
Getsemani, Cra. 10 #29186
Sehr nett auch um zu Frühstücken

Baluarte Francisco Javier
Historical Centre, Baluarte Francisco Javier
An der Stadtmauer gelegen. Man kann die Meeresbrise genießen und eine Kokoslimonade schlürfen!

Nachtleben

In Cartagena finden Sie ein abwechslungsreiches Nachtleben. In der Altstadt gibt es mehrere Bars mit Live-Musik und einige Orte zum Tanzen, hauptsächlich in der Nähe des Glockenturms. Ein Spaziergang durch die gepflasterten Straßen und die magische Atmosphäre der Stadt sind ebenfalls einen Besuch wert. Wenn Sie eine Party suchen, bietet der Gethsemane-Sektor eine große Auswahl an Orten. Dann einige der Orte, die ich empfehlen, nachts auszugehen:

Bazurto Social Club
Getsemani /Av. Del Centenario Cra. 9 #30-42
Champeta und die populäre Kultur von Cartagena

Alquímico
Historical Centre / Calle del Colegio #34-24
Es ist zwar kein Ort zum Tanzen, bietet aber innovative Cocktails und eine sehr interessante Atmosphäre

Donde Fidel
Historical Centre / Entre plaza de los cohes y plaza de la aduana
Sehr guter Ort, um Salsa zu tanzen und ein kaltes Bier zu genießen

Quiebra Canto
Getsemani / Cra. 8 B No. 25-110
Ein weiterer guter Ort, um Salsa zu tanzen

Café Havana
Getsemani
Bar im kubanischen Stil

Kulturagenda

Cartagena ist eine der touristischsten Städte in Kolumbien und wird sowohl von einheimischen als auch von ausländischen Touristen besucht. Aus diesem Grund gibt es das ganze Jahr über ein umfangreiches Festivalprogramm:

Veranstaltungen in Cartagena:

Januar – Februar

  • Internationales Musikfestival „Hay Festival“: Musik- und Literaturfestival – Januar – Februar
  • Fiesta de Nuestra señora de la Candelaria: Religiöses Fest mit gastronomischen und musikalischen Shows

März

July

  • Bolivar Band Departmental Festival: Musikfestival, hauptsächlich Bands mit Blasinstrumenten

August

  • Cartagena Pride

October

  • Ixel Moda: Lateinamerikanischer Modekongress

November

Nachbarschaften

Cartagena ist eine große Stadt, das touristische Leben konzentriert jedoch auf wenige Gebiete entlang der Küste.

Historisches Zentrum

Dies ist das wichtigste und älteste Viertel der Stadt. Es gibt Museen, Häuser und Kolonialstraßen und das breiteste touristische Angebot. Das Zentrum hat meiner Meinung nach an Authentizität eingebüßt. Da sich der Tourismus extrem auf diese Zone konzentriert, gibt es immer weniger Anwohner, da die Kosten kontinuierlich steigen.

Als Tourist ist es ein sehr guter Ort. Es ist sicher, es hat viel gastronomisches und kulturelles Angebot, was es zum touristischen Zentrum der Stadt macht. Man wird als Tourist jedoch leider andauernd von Straßenhändlern und anderen Freischafenden Personen belästigt.

Unterkünfte in diesem Teil der Stadt sind, wie oben erwähnt, teurer.

Getsemani

Aufgrund des boomenden Tourismus in Cartagena, konnte das touristische Angebot nicht nur im historischen Zentrum bleiben, sondern durchdringt heute auch andere Gebiete. Getsemaní liegt direkt daneben, außerhalb der Stadtmauern. Getsemaní wird noch von Lokalen bewohnt und man fühlt den Charme dieses Quartiers an jeder Ecke. Man findet geschmückte Straßen, Hotels, Restaurants und Kaffees. Wenn man die Straßen entlang schlendert, begrüßen einen die Anwohner, welche meist vor dem Eingang sitzen oder welche man durch die offenen Fenster und Türen sieht. Es ist ein nach wie vor authentischer Bereich von Cartagena.

BocaGrande

Dies ist der moderne Teil der Tourismusregion Cartagena. Man findet dort ebenfalls die Stadtstrände. Es ist vor Allem der nationale Tourismus, welcher sich auf dieses Gebiet konzentriert. Für ausländische Touristen empfehle ich ganz klar das historische Zentrum oder Getsemani.

Im Gegensatz zum historischen Zentrum und Getsemaní findet man hohe Gebäude, Hotelketten und Einkaufszentren.

Einkaufen

In Cartagena findet man Souvenirs aller Art. Straßenverkäufer und diverse Shops halten ein riesiges Angebot bereit. Es gibt auch Juweliergeschäfte, nationale und internationale Designerläden und vor einigen Monaten eröffnete zudem ein neues Einkaufszentrum im historischen Teil der Stadt.

La Serrezuela

Plaza Bocagrande

Essen in Cartagena

Celele
Calle del Espiritu Santo, cr 10c # 29 – 200, Getsemaní
Zeitgenössische Küche der kolumbianischen Karibik

La Mulata
Calle del Quero #9 – 58
Ausgezeichnete karibische Küche

Mardeleva
Calle de Los Puntales # 37-16
Nette Atmosphäre, lecker und es gibt Live-Musik

El Espiritu Santo
Calle del Porvenir No 35-60
Hier finden Sie ungezwungenes und traditionelles lokales Essen. Sehr authentisch

Pezetarian
Cra. 35 #8A-19
Kleiner Ort, aber sehr schöne Sushi und Meeresfrüchte

Oh lala
Calle Larga,Callejon Vargas esquina – Getsemani
Lokale Gerichte von einem französischen

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Cartagena ist die Trockenzeit. Da Kolumbien nahe dem Äquator liegt, gibt es keine Jahreszeiten. Es gibt jedoch Regenzeiten, die von Region zu Region unterschiedlich sind. Von Januar bis März ist die beste Reisezeit, da die Luftfeuchtigkeit tiefer ist. Die Hochsaison dauert von Dezember bis Januar. In der Osterwoche wird es dann nochmals voll und auch an den unzähligen Feiertagen strömen Kolumbianer nach Cartagena. Der internationale Tourismus reiste über das ganze Jahr hinweg nach Cartagena. Besonders voll wird es jedoch, sobald ein großes Kreuzfahrtschiff ankommt.

Flughafen

Rafael Núñez International Airport befindet sich im Viertel Crespo, 10 Minuten vom historischen Zentrum entfernt. Am Flughafen warten immer Taxis.

Der Flughafen ist rund um die Uhr geöffnet.

Internationale Flüge nach Cartagena

Nationale Flüge nach Cartagena:

Transportation in Cartagena

Öffentliche Verkehrsmittel in der Stadt Cartagena sind hauptsächlich Busse und Taxis. Busse werden mit Bargeld bezahlt und sind in Spitzenzeiten sehr voll.

Taxis sind eine gute Möglichkeit, sich fortzubewegen, jedoch haben viele von ihnen keine Taxameter oder ignorieren diesen.

Sollten Sie es jedoch vorziehen, jeweils ein eigenes Fahrzeug zur Verfügung zu haben, sei es ein Auto, Boot, Yacht oder sogar einen Helikopter oder ein Flugzeug, als Reiseunternehmen mit Sitz in Bogota, Kolumbien sind wir auf massgeschneiderte- und Luxusreisen in Kolumbien spezialisiert. Gerne helfen wir ihnen bei der Organisation einer Reise.

Häufige Betrugsfälle in Cartagena

Kostenlose Massage:

Dies ist eine der häufigsten und nervigsten Touristenfallen. Am Strand kommen Damen und offerieren Massagen. Auch nach mehrmaligem Nein sagen bekommt man dann eine Gratisprobe, welche dann trotzdem berechnet wird. Diese Damen sind teilweise derart penetrant, dass man diese nur mit anschreien los wird. Akzeptieren Sie keine kostenlosen Massagen.

Kostenlose Probe:

Anbieter von Austern oder anderen Produkten offerieren ebenfalls eine Gratisprobe. Nach der ersten Gratisprobe werden weitere Gratisproben offeriert, welche schlussendlich trotzdem in Rechnung gestellt werden. Denken Sie daran, dass nichts kostenlos ist!

Produkte und Dienstleistungen zu überhöhten Preisen:

Egal wo man in Cartagena hingeht, immer werden einem Produkte oder Dienstleistungen angeboten. Ob ein Strandstuhl, Essen, Bier, kein Wunsch bleibt unerfüllt. Ab und zu verlangen Verkäufer jedoch Wucherpreise die völlig unrealistisch sind. Daher fragen sie im Vorfeld immer nach dem Preise, bevor sie ein Produkt kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen.

Fotografien mit Palenqueras:

Palenqueras sind Frauen in prächtig farbigen Kleidern mit Obstkörben auf dem Kopf. Vor vielen Jahren waren diese normale Obstverkäuferinnen. Mit dem Tourismusboom in Cartagena sind diese nun jedoch damit beschäftigt, für Fotos mit Touristen zu posieren. Oft ist diese Art von Dienstleistungen nicht klar, und nachdem man das perfekte Foto aufgenommen hat, wird man zur Kasse gebeten. Daher immer vorher nach dem Preis fragen.

Edelsteine:

Kolumbien ist einer der größten Smaragdproduzenten der Welt. In Cartagena führen Pauschaltouren praktisch immer in einen entsprechenden Verkaufsladen. Sollte man sich mit der Materie nicht auskennen, sollte man von einem Kauf absehen.

Was ich an Cartagena mag und was ich nicht mag

Cartagena ist die wahre Perle der Karibik. Die Stadt ist wunderschön und sehr romantisch und ich kenne nichts Vergleichbares. Man kann schöne Boutique-Hotels und tolle Restaurants finden und das Nachtleben ist auch super. Auch in der Nachbarschaft von Getsemani findet Sie nicht nur Luxus, sondern auch alle Arten von tollen Angeboten, und die Einheimischen leben immer noch dort, was eine großartige Mischung ergibt. Ein privates Boot zu chartern und einen Tag auf den Rosario-Inseln zu verbringen, ist die Krönung eines großartigen Urlaubs.

Cartagena könnte wirklich das perfekte Luxusziel in Kolumbien oder sogar in der Karibik sein. Leider ist die lokale Regierung so schlecht wie es nur geht und von den unzähligen Bürgermeistern in den letzten Jahren sind einige sogar ins Gefängnis gegangen. In der Altstadt können Touristen nicht mehr frei umherlaufen, ohne von Straßenhändlern, Sängern oder Performancekünstlern, die ihren Lebensunterhalt verdienen wollen, belästigt zu werden. Auch Betrug kommt immer häufiger vor.

Cartagena ist heute auch ein Ziel von Sextourismus, und abends warten manchmal hunderte von „Senoritas“ am Haupteingang auf Kunden. Das Problem des Kindesmissbrauchs/Sexs scheint in der Stadt zudem ein sehr großes Problem zu sein. Da die Ungleichheit zwischen Arm und Reich in Cartagena wahrscheinlich am größten ist, sind die Gebiete außerhalb der Touristenzonen für Ausländer nicht sicher.

Weitere Reiseführer

Liebe Leser

  • Hat Ihnen unser Inhalt gefallen? Sie können diesen gerne teilen und die Botschaft weiterverbreiten, dass Kolumbien eines der schönsten Länder der Welt ist.

Leave a Reply

zusammenhängende Posts

In unserem Blog finden Sie Informationen zu unseren Reiseerfahrungen und nützliche Tipps für Ihre Kolumbienreise.