Der Wahre Insel Providencia Reiseführer für 2021 Vom Experten

Liebe Leser

Mein Name ist Frank und ich betreibe ein Reisebüro in Bogota, Kolumbien. Wenn Sie ein Feedback oder Vorschläge haben, schreiben Sie diese bitte in die Kommentare. Vielen Dank und eine gute Reise nach Kolumbien!

1. Einleitung

Providencia habe ich 2015 und 2018 bereist, aber ich denke, in der Zwischenzeit hat sich nichts geändert. Die Insel ist ein karibischer Traum, so wie man sich das vorstellt oder man es in der Werbung gesehen hat. Einmal auf der Insel angekommen, wird man durch die verschiedenen Blautöne des Wassers wie hypnotisiert. Man spricht auch von den 7 Blautönen, die man im Wasser um die Insel sieht.

Interessanterweise befindet sich Providencia weit weg von Kolumbien, nämlich auf der Höhe von Nicaragua. Es gibt daher auch immer wieder Diskussionen zwischen den beiden Ländern.

Generell findet man auf Providencia eine genügende Infrastruktur, dass es überall an Investitionen fehlt, macht sich jedoch bemerkbar. Dies hat damit zu tun, dass sich die Insel einer protektionistischen Politik verschrieben hat. Wer San Andres, die Nachbarsinsel, kennt, weiß warum. Es geht darum, die lokale Kultur und die Einheimischen zu schützen.

Dementsprechend können Außenstehende nicht investieren, ohne die Kontrolle über das Kapital zu verlieren. Wie viel Kapital daher noch auf die Insel fließt, kann sich jedermann selber ausrechnen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Flughafen. Dieser wurde kürzlich für einen irrwitzigen Betrag ausgebaut, um in Zukunft internationale Flugrouten anzubieten. Die Bewohner von Providencia haben danach aber entschieden, dass man die Flugfrequenzen nicht erhöhen und lieber seine Ruhe will, als mehr Touristen. Eine Telefonverbindung und Mobilempfang gibt es aber. Auch bieten verschiedene Hotels und Unterkünfte WIFI an. Verlässlichkeit und Geschwindigkeit der Verbindungen sind jedoch sehr tief.

Es geht auf der Insel ziemlich gemütlich zu und her und Besucher werden mit Garantie Frieden, Ruhe und Erholung finden.

Es gibt übrigens 2 Wege, um die Insel zu erreichen. Man kann von San Andres aus mit einer Fähre übersetzen, was je nach Wellengang bis zu 5 Stunden dauern kann. Oder man kann, ebenfalls von San Andres aus, mit einem kleinen Flugzeug in 15 Minuten rüber fliegen.

Einen Geldautomaten gibt es übrigens beim Pier.

Die Lokalbevölkerung auf Providencia spricht übrigens Kreolisch. Dies klingt ähnlich wie Englisch, nur versteht man kein Wort. Alle Einwohner sprechen jedoch auch perfekt Englisch und Spanisch.

Hier noch eine WARNUNG: Achtung vor herunterfallenden Kokosnüssen, die können einen killen!

Da Providencia zu Kolumbien gehört, sollten Sie ausserdem unbedingt unseren Kolumbien Reiseführer lesen.

2. Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf Providencia

Touren

Man kann verschiedene Ausflüge in allen Unterkünften buchen, oder besser gesagt, man bekommt dort den entsprechenden Kontakt. Die Insel ist so klein, dass sich alle Bewohner persönlich kennen. Vor allem locken diverse Bootstouren, die verschiedenste Attraktionen ansteuern.

Santa Isabel

Die Hauptstadt des Ortes bietet verschiedene Supermärkte und Unterkünfte. Die Fähre von San Andres kommt hier an.

South West Beach

Der meiner Meinung nach beste Strand der Insel liegt, wie der Name schon sagt, am südwestlichen Teil der Insel. Der perfekte Badestrand bietet feinen karibischen Sand und ein wunderschönes ruhiges Meer. Außerdem kann man dort die berühmt-berüchtigte Sea Food Platte essen. Damals kostete sie noch 40,000 Pesos und reichte für zwei sehr hungrige Personen. Bei meinem ersten Besuch war ich 3 Tage lang der einzige Besucher und „nicht Inselbewohner“ am Strand.

Jeden Samstag findet ein Pferderennen statt, wobei jeweils zwei Reiter gegeneinander antreten. Das Spektakel ist sehr kurz und man muss daher zum richtigen Zeitpunkt bereit sein, wenn man es filmen möchte.

Was ich ebenfalls beobachtet habe ist, dass man dort von einem Pferd gezogen Wakeboarden kann. Dazu darf man jedoch sicher ein Maximalgewicht nicht überschreiten.

El Pico

Auch hier kann man eine Tour buchen oder den höchsten Punkt der Insel selber besteigen. Am Fuße des Hügels bot sich mir für 30,000 Pesos ein lokaler Reiseführer an, den ich dann zum Aufstieg mitnahm. Dies ist nicht nötig, unterstützt aber die lokalen Einwohner. Oben angekommen musste ich 10 Minuten warten, bis er dann ebenfalls ankam. Man wird oben übrigens mit einer 360° Aussicht belohnt. Die verschiedenen Blautöne im Meer sieht man dann wirklich und auch genau, wo das Korallenriff liegt.

Ich empfehle den Aufstieg früh morgens, da es am Tag heiß werden kann. Den Aufstieg sollte man knapp unter einer Stunde schaffen, außer man nimmt es sehr gemütlich.

Cayo Cangrejo / Crab Caye

Der einfachste Weg dorthin: Man fährt zum Hotel Deep Blue und von dort gibt es dann verschiedene Möglichkeiten. Man kann eines der Kanus mieten, schwimmen oder mit dem Motorboot übersetzen. Auf Crab Caye angekommen, muss man einen Obolus für den Eintritt zur Insel bezahlen. Man kann dann rund um diese kleine Insel schnorcheln, baden, schwimmen oder die Insel auch besteigen und von oben die schöne Aussicht genießen. Dieser Ausflug lohnt sich auf jeden Fall.

Almond Bay

Einer der vielen kleinen Strände, welche man auf Providencia findet, nur circa 10 Gehminuten von der Straße entfernt.

Santa Catalina

Von Santa Isabel aus muss man lediglich die hübsche Holzbrücke überqueren und schon ist man auf der Nachbarinsel Santa Catalina. Dies allerdings zu Fuß, das Befahren ist nicht erlaubt.

Hier kann man dann entweder nach links oder nach rechts gehen. Nach rechts kommt man zu einer alten Kanone und nach links kann man an den Häusern der Einwohner vorbei spazieren. Morgan’s Kopf sieht man allerdings besser von einem Boot aus.

Man hat mir ebenfalls erzählt, dass man in der Nacht viele Rochen unter der Brücke sehen kann, dieses Schauspiel ist mir allerdings entgangen.

Bahia Aguadulce / Fresh Water Bay

Dies ist wahrscheinlich der touristischste Strand von Providencia. Viele Restaurants und Hotels befinden sich im Umkreis und viele Touren starten von hier.

Roland Roots Reggae Bar & Restaurant

Ebenfalls an einem Strand gelegen, wird dort am Abend gemütliche Musik gespielt und man kann ein kühles Bier genießen. Auffallend, dass scheinbar nur männliche Inselbewohner diese Bar besuchen, teilweise in Begleitung von einsamen Touristinnen. Auffallend war, dass die lokalen Männer, im Gegensatz zum durchschnittlichen Kolumbianer, sehr groß gewachsen sind. Ich war teilweise der Kleinste und dies mit einer stattlichen Größe von 188 cm.

Ich würde sagen, an dieser Bar hat man ein ausgesprochen jamaikanisches Feeling.

Tauchen auf Providencia

Es gibt diverse Tauchschulen auf Providencia. Das Korallenriff ist geschützt und soweit ich gehört habe, ich selber bin kein Taucher, ist die Unterwasserwelt spektakulär und Taucher kommen dafür aus der ganzen Welt angereist. Der ganze Archipel wurde zudem von der UNESCO im Jahr 2000 zum Biosphären- Reservat anerkannt.

Reiten

Es gibt für eine Insel erstaunlich viele Pferde auf Providencia. Wer also einen Reitausflug, Reiten am Strand und sogar Reiten im Wasser erleben will, fragt am besten lokal an.

Fischen

Wer gerne fischen geht, ist auf der Insel am perfekten Ort. Lokale Fischer nehmen einen gerne mit und erzählen dann Geschichten von Piraten und Seeungeheuern.

Wie bereits erklärt, fehlt es der Insel an Investitionen. Es gibt daher nicht viele Unterkünfte, die ich wirklich empfehlen kann. Ich persönlich habe jeweils bei einer Familie gewohnt. In sogenannten Posadas bekommt man Bett, Zimmer mit Klimaanlage und Frühstück für einen günstigen Preis. Man kann diese auf den folgenden Plattformen finden:

Ich kann dazu die folgenden Hotels empfehlen:

Hotel Deep Blue

Das mit Abstand beste Hotel der Insel, in Terrassen angelegte Zimmer mit teilweise eigenen kleinen Pools und einer grandiosen Aussicht auf Cayo Cangrejo. Das Restaurant befindet sich quasi schwimmend auf dem Wasser.

Hotel Sirius

Direkt am Southwest Beach gelegen, hat dieses Hotel die wohl beste Lage der Insel und zudem auch eine Tauchschule angehängt.

4. Nachtleben auf Providencia

Soweit es mir bekannt ist, beschränkt sich das Nachtleben auf Roland Roots Reggae Bar & Restaurant sowie Freshwater Bay, wo man manchmal Live Bands findet oder sogar Feste feiert.

5. Kulturagenda von Providencia

Eine Art Festival ist die Zeit der schwarzen Krabben. Zwischen April und Juni marschieren die Krabben Richtung Meer, um Eier abzulegen. Nach 20 Tagen marschiert dann der Nachwuchs vom Meer zurück in die Wälder der Insel. Man muss dann auf den Straßen aufpassen, da diese voller Krabbeltiere sind und es kann sein, dass teilweise sogar Fahrverbote ausgesprochen werden. Das Militär sendet zu dieser Zeit ebenfalls Soldaten, welche die Krabben mit ihren Gewehren bewachen.

Den Karneval feiert man um den 20 Juni herum. Dann wird natürlich viel Musik gespielt, getanzt und getrunken.

6. Einkaufen auf Providencia

Mir ist nichts Spezielles bekannt, was auf Providencia hergestellt wird und was es sich zu kaufen lohnen würde.

7. Essen auf Providencia

Auf Providencia ist die Spezialität natürlich alles, was aus dem Meer kommt. Da sind einmal die schwarzen Krabben, welche bei den Inselbewohnern als absolute Delikatesse gelten. Dann werden auch Seeschnecken zubereitete, die in ihrer ursprünglichen Form derart zäh sind, dass sie stundenlang gekocht werden müssen. Als fertiges Gericht sind die Seeschnecken dann aber ganz schmackhaft.

Die besten Restaurants auf Providencia meiner Meinung nach sind:

Deep blue Restaurant

Das Restaurant gehört zum gleichnamigen Hotel. Man isst sozusagen auf dem Wasser, auf der Wetterseite der Insel. Dadurch ist die Temperatur perfekt und man wird nicht noch von Moskitos belästigt. Das Essen ist schon beinahe auf Gourmet Niveau und die Aussicht mit Mondschein einfach perfekt und sehr romantisch.

Divino Nino Jesus

Dies ist wohl das bekannteste Restaurant der Insel. Am Southwest Beach gelegen, bekommt man dort die legendären Fischplatten. Ein absolutes MUST DO, sonst war man nicht auf Providencia.

Caribbean Place Donde Martin

An der Freshwater Bay gelegen, bietet dieses Restaurant hervorragende Speisen und immer wieder Live Musik oder kulturelle Anlässe. Ebenfalls ein Restaurant, in dem man gegessen haben sollte.

Cafe Studio

Dort habe ich jeweils meine Seeschnecken gegessen und wenn man am Nachmittag vorbei geht, dann wird einem der Verarbeitungsprozess auch erklärt. Außerdem einer der wenigen Orte, wo man einen guten Kaffee trinken und gute Desserts genießen kann.

Es gibt noch viele weitere Ort, wo man gut essen kann. Am besten ist es, die Einwohner zu fragen und dann mit dem Scooter hinfahren und ausprobieren.

8. Beste Reisezeit für Providencia

Providencia ist auch während der Hochsaison nicht überlaufen, da die Nachbarinsel San Andres bei den Kolumbianern viel beliebter ist. Lediglich im September und Oktober kann es viel regnen und im Zusammenhang mit einem Hurrikan in der Karibik kann es dann auch mal stürmen.

Kolumbien ist nicht nur unsere Passion sondern auch unserem Geschäft. Als Reisebüro in Bogota, Kolumbien spezialisieren wir uns auf massgeschneiderte Reisen im ganzen Land. Kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung.

9. Flughafen von Providencia

Der Flughafen von Providencia, El Embrujo airport, hat lediglich eine Verbindung mit San Andres. Es sollte jedoch möglich sein, mit privaten Maschinen anzufliegen. Neben Satena, welche 2x täglich fliegt, gibt es noch andere Anbieter. Die Flugzeit beträgt rund 15 Minuten und man kann am gleichen Tag von Bogota und Cartagena anreisen.

Es gibt für Gepäck eine Gewichtsbeschränkung, welche bei 10kg liegt. Für einen kleine Aufpreis kann man jedoch mehr Gepäck mitnehmen, außer das Gesamtgewicht überschreitet die Kapazität des kleinen Flugzeuges. Es gibt außerdem die Möglichkeit, Gepäck am Flughafen zu deponieren.

Ein weiteres Detail ist, dass man für die Reise nach San Andres eine Gebühr bezahlen muss. Diese muss normalerweis in Bar am Gate bezahlt werden und beträgt momentan circa COP 115,000.—pro Person.

10. Anreise per Fähre von San Andres nach Providencia

Bei meiner ersten Reise nach Providencia bin ich mit der Fähre, ein Motorkatamaran, angereist. Man muss dann zwei Stunden vor Abfahrt in San Andres am Hafen sein. Die lokalen Einwohner kommen allerdings aber erst 30 Minuten vor Abfahrt.

Das Ticket muss man online kaufen. Ich kann nicht sagen, ob man es auch an einem lokalen Schalter erhält. Da die 3 vorhandenen Fähren jedoch nicht jeden Tag verkehren, sollte man sich vorher schlau machen. Insbesondere sollte das Ticket vorher gekauft werden, da die Fähren auch voll sein können und es dann keine Tickets mehr gibt.

Die Fahrt dauert je nach Wetter und Wellengang bis zu 5 Stunden. Die vorher verteilten Medikamente gegen Übelkeit nutzen dann teilweise auch nicht immer. Auf meiner Fahrt mussten sich circa 70% der Fahrgäste übergeben. Auf der Fahrt einer Kollegin wurde sogar ein Passagier ohnmächtig und wurde in Providencia von der Ambulanz auf dem Pier abgeholt.

Die Rückfahrt findet dann meist mit und nicht gegen die Wellen statt und ist dementsprechend schneller und auch viel entspannter.

Tickets unter folgendem LINK

11. Transportsysteme auf Providencia

Auf Providencia gibt es zwei Busse, einer fährt im Uhrzeigersinn, der andere im Gegenuhrzeigersinn. Die Insel ist zwar klein, aber die Frequenz ist dennoch sehr enttäuschend.

Wenn man am Flughafen ankommt, warten dort Taxis, die einen überall auf der Insel hinbringen und man kann die Taxis auch überall hin bestellen.

Die einfachste Art auf der Insel rumzukommen, ist einen Roller oder einen Golfcart zu mieten. Man sollte jedoch vorsichtig fahren, da die lokale Jugend mit frisierten Motorrädern und nachts ohne Licht die Straßen unsicher macht.

12. Was ich an Providencia mag und was ich nicht mag

Providencia ist eine Trauminsel wie sie im Buche steht. Es gibt eigentlich nichts, was ich an der Insel nicht mag.

 

Liebe Leser

 

  • Teilen Sie Ihre persönlichen Erfahrungen in den Kommentaren, damit auch andere Reisende von Ihrem Know-how profitieren können.
  • Verbreiten Sie die Botschaft, dass Kolumbien eines der schönsten Länder der Welt ist. Die entsprechenden Schaltflächen finden Sie weiter unten.
2020-07-14T17:03:32+00:00

2 Comentarios

  1. Annabell 4 Januar, 2020 en 7:18 pm- Antworten

    Lieber Frank,
    ich habe gerade deinen informativen und gut strukturierten Artikel gelesen. Vielen Dank dafür. Wir leben selbst in Barranquilla und sind heute auf Providencia angekommen. Ich schaue mal, was wir alles schaffen zu sehen.
    Liebe Grüße Annabell

    • admin 5 Januar, 2020 en 1:30 am- Antworten

      Danke für das Feedback und viel Spass auf Providencia! Solltet Ihr was kuules sehen oder erleben, schreibt es doch in den Kommentar.
      glg frank

Kommentar hinterlassen